Header Image

Orangerie

Hannover

Informationen von Ihrem Gastgeber

Beschreibung Veranstaltungsbereich

Die Orangerie ist ganzjährig als Konzertsaal eingerichtet.

Seine klassizistische Fassade erhielt der eingeschossige Fachwerkbau 1819 durch den Hofbaumeister Georg Ludwig Laves. Um 1720 war der Bestand der königlichen Orangenbäume auf über 600 Stück angewachsen und das gegenüberliegende Galeriegebäude bot für ihre Überwinterung nicht mehr ausreichend Platz. So entstand nach dem Entwurf von Johann Christian Boehme bis 1723 das Orangeriegebäude. Seine klassizistische Fassade erhielt der eingeschossige Fachwerkbau 1819 durch den Hofbaumeister Georg Ludwig Laves.

Noch bis 1969 diente das Orangeriegebäude der Überwinterung von Kübelpflanzen. Heute wird es ausschließlich für Veranstaltungen aller Art genutzt.

Hier finden Sie die 360 Grad Ansichten.

Ausstattung & Information

Kapazitäten

  • Anzahl Räume

Art

  • Historisch
  • besonders

Bestuhlung

  • Stuhlreihen (max. Pers.) 522
  • Bankett (max. Pers.) 350

Referenzpunkte

  • Herrenhäuser Gärten
  • Hannover

Anzahl Teilnehmer

  • 101-300 Personen
  • 51-100 Personen
  • bis 50 Personen

Geeignet für

  • Dinner
  • Events

Karte

Route berechnen